2. Seniorentag

Am Sonntag, den 28.8.2016 waren die Geschwister 60+

der Bezirke Stade und Wesermünde zusammen in der Gemeinde Harsefeld.

Am Vortag hatten fleißige Hände schon alles für diesen schönen Tag vorbereitet: 

Nicht nur in der Kirche musste vieles umgebaut werden –

auch auf dem Parkplatz wurden Zelte aufgestellt und mit Tischen und Bänken versehen.

Alle Tische in der Kirche und den Zelten wurden liebevoll dekoriert, so dass sie für die Geschwister ein prächtiges Bild abgaben.

Der Sonntag begrüßte uns mit blauem Himmel und wärmendem Sonnenschein,

und alle geladenen Geschwister kamen mit fröhlichen Herzen in unsere geschmückte Kirche.

Alle bekamen ein Namensschild: Ein Streifen Tesa-Krepp, auf den der Vorname notiert wurde. 

Zudem gab es für jeden Teilnehmer ein kleines Geschenk, das eine liebe Schwester angefertigt hatte....


Den Gottesdienst hielt der Bischof Hartwig.
Eingangslied: 212 (Reiches Versprechen)
Textwort: 1.Korinther 13, 11
Bußlied: 131 (Sieh ich breite voll Verlangen)
Abendmahlslied: 295 (Wenn Friede mit Gott)

 

Nach dem Gottesdienst wurden in aller Ruhe die Plätze in den Nebenräumen und den Zelten eingenommen,

und die Mittagspause konnte beginnen: Das bewährte Team der Helfer/innen

brachte frisch gebratene Schnitzel zu den Tischen, auf denen schon alles andere eingedeckt war.

Sowohl verschiedene Salate als auch Getränke, es fehlte an nichts.

Nach dem Essen gab es rege Unterhaltungen in kleinen Gruppen. 

Ein Ziel dieses Tages war es, viel Zeit dafür zu haben, Gemeinschaft zu pflegen.

Außerdem konnte man sich an Informationsständen über E-Bikes sowie die Möglichkeiten des Internets informieren.

Ein ganz besonderer Höhepunkt des Nachmittages war ein Vortrag von Bezirksapostel i.R. Karlheinz Schumacher,

der auf lebhafte und unterhaltsame Art von seinen Reisen und Eindrücken während seiner aktiven Amtszeit berichtete.

Alle Geschwister folgten aufmerksam und gespannt seinen Worten. Zum Ende der Stunde gab es dankbaren Applaus.

Danach war wieder Gemeinschaft angesagt: Es ging erneut an die Tische zum Kaffeetrinken.

Viele Geschwister hatten selbst gebackene Kuchen und Torten mitgebracht,

welche in einem eigens gemieteten Kühlwagen bis zum Nachmittag frisch gehalten wurden.

Diese Köstlichkeiten durften dann gemeinsam genossen werden. 

Zum Abschluss gab es noch ein kleines Konzert mit Seemannsliedern,

die von einer Schwester mit dem Schifferklavier begleitet wurden.

Unser Bischof beschloss diesen Tag mit einem gemeinsamen Gebet.

Wir alle haben diesen gelungenen Tag genossen.

Und wir sagen allen denen, die diesen Tag geplant und gestaltet

sowie mit ihrer tatkräftigen Hilfe überhaupt erst ermöglicht  haben,

ganz herzlichen Dank. Wir konnten erneut eindrucksvoll erleben,

wie sich viele Geschwister immer wieder gerne in Gottes großartiges Werk einbringen.

Wir kommen gerne wieder!