Vorstehertag auf dem Doosthof

Am Sonntag den 17.07.2016 lud unser Apostel Dirk Schulz alle Vorsteher mit Ehefrauen 
der Ältestenbezirke Bremen, Stade und Wesermünde zu einem Gottesdienst 
und einem gemeinsamen Nachmittag in die Gemeinde Doosthof ein.

Zum Eingangslied wählte der Apostel das Lied aus unserem Gesangbuch 261.
„Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren!“

Nach dem Eingangsgebet las der Apostel uns ein Textwort vor, 
es steht in Lukas 8, Vers 14 und lautet:
„Was aber unter die Dornen fiel, sind die, die es hören und gehen hin
und ersticken unter den Sorgen, dem Reichtum und den Freuden 
des Lebens und bringen keine Frucht.“

Der Chor sang aus dem Sonderheft „Lieder zum Glauben“ das Lied: 
„Gott deine Güte reicht soweit, soweit die Wolken gehen.
Du krönst uns mit Barmherzigkeit und eilst, uns beizustehen.
Herr, meine Burg, mein Fels, mein Hort, vernimm mein Flehn,
merk auf mein Wort! Denn ich will vor dir beten.“

Bevor uns der Apostel diente, lud er uns zu einem weiteren Gebet ein,
um denen zu gedenken, die einige Tage vorher in Nizza (Frankreich) und der Türkei 
unerlöst in die Ewigkeit ziehen mussten. 

Dieser wunderschöne Gottesdienst wurde umrahmt vom Mitdienen unseres Bischofs
und den schönen Musikbeiträgen des Gemeindechores und des Bezirksorchesters 
des Bezirkes Stade, sowie die Versieglung von drei Jungen aus der eigenen Gemeinde,
Sie wurden von Ihren Eltern an den Altar getragen.

Wir, die Gemeinde, sagen „Danke schön“ 
dass wir an diesem Gottesdienst teilnehmen durften 
und wünschen uns ein baldiges Wiedersehen.